FilmNacht - Freitag, 20. Juli 2018 ab 18.00 Uhr

 

18.00 – 19.50

"Houseboat "

Als alleinerziehender Vater fällt es Tom (Cary Grant) schwer, sich nach dem Tod seiner Frau um die Kinder zu kümmern. Er braucht dringend eine größere Wohnung, doch stattdessen muss er sich mit einem alten Hausboot zufriedengeben.

Mit ihm und seinen Kindern zieht dort die junge Italienerin Cinzia (Sophia Loren) ein, die der Witwer unter falschen Voraussetzungen als Haushälterin engagiert hat. Sie kann weder kochen, nähen, noch waschen, doch Tom hat mit ihr das große Los gezogen.

 

20.15 – 21.45

"Die letzte Pointe"  CH-Dialekt gespr.

Das Ende ist unabdingbar. Irgendwann endet das Leben für alle ohne Ausnahme – aber wie und wann? Vor allem, ist man/frau frei genug, selber das Ende zu bestimmen? Gertrud, 89 Jahre rüstig und lebenstüchtig glaubt, Demenzzeichen an sich erkannt zu haben. Sie will freiwillig aus dem Leben scheiden, aber keiner will helfen. Rolf Lyssy (Schweizermacher) geht ein ernstes Thema humorvoll, fast heiter an und bietet ein überzeugendes Ensemble mit Monica Gubser (86) an der Spitze. Auch beim todernsten Endspiel: Spass muss ein. Sympathisch!

 

22.10 – 00.30

"Eat Pray Love" 

Julia Roberts spielt in Eat Pray Love eine Frau jenseits der 30 namens Elizabeth Gilbert. Eigentlich hat sie alles, was sie sich in ihrem jungen Leben nur wünschen kann: Erfolg im Job als Schriftstellerin, einen Mann, ein Haus. Und doch findet sie in dieser Konstellation keine Erfüllung. Nachdem sie sich von ihrem Mann David (James Franco) scheiden lässt und eine weitere unglückliche Beziehung eingegangen ist, trifft sie eine weitreichende Entscheidung: Sie begibt sich auf eine einjährige Sinnsuche, um Leib und Seele wieder in Einklang zu bringen. Der Plan lautet daher schlicht: Eat Pray Love, wobei sie Letzteres nicht offiziell sucht. Also führt sie ihre Reise zunächst nach Italien (Eat), dann nach Indien (Pray), um schließlich auf Bali zu enden (Love). Für den Weg werden Elizabeth große Verluste vorhergesagt, aber auch reicher Zugewinn.

 

Freitag, 20. Juli 2018

 

 für ALLE Filmliebhaber/innen

 

ohne Anmeldung / freiwilliger Beitrag

 

FilmNacht
Filmnacht.pdf
Adobe Acrobat Dokument 169.9 KB